stuck need help

Sie hängen fest und benötigen Hilfe?

Mit einem Mitarbeiter sprechen

Diese Anleitung erklärt Ihnen, wie Sie Ihren Standort in Google Chrome fälschen können. Die Verfälschung Ihres Standorts kann Ihnen beim Zugriff auf zensierten Inhalt verhelfen.

Hinweis: Verwendet Ihr Computer WLAN, stellen Sie sicher, dass Bluethooth ausgeschaltet ist. Verwenden Sie LAN, stellen Sie sicher, dass WLAN und Bluetooth deaktiviert sind.

Linux-Benutzer: Für besten Schutz gegen Standort-Lecks, sollten Benutzer sich mit dem VPN verbinden und zusätzlich die Einstellung in Chrome konfigurieren oder eine Chrome-Erweiterung Dritter verwenden.

Gehen Sie zu…

Mac oder PC: Fälschung Ihres Standortes mit der ExpressVPN Browsererweiterung
1. Option für Linux (empfohlen): Fälschen Sie Ihren Standort über die Einstellungen in Chrome + VPN
2. Option für Linux: Fälschen Sie Ihren Standort mit einem Chrome-Plugin eines Drittanbieters + VPN


Mac oder PC: Fälschung Ihres Standortes mit der ExpressVPN Browsererweiterung

Webseiten, die HTML5 Geolokalisierung verwenden, können Ihren wahren Standort sehen, auch wenn Sie mit einem VPN verbunden sind.

Um dagegen vorzubeugen, ist die einfachste Möglichkeit der Fälschung Ihres Standorts in Google Chrome die Verwendung der ExpressVPN Browsererweiterung. Die ExpressVPN Chrome Erweiterung ist für PC und Mac verfügbar.

Erfahren Sie, wie Sie die ExpressVPN Browsererweiterung zur Fälschung Ihres Standorts in Chrome verwenden.

Zurück nach oben


1. Option für Linux (empfohlen): Fälschen Sie Ihren Standort über die Einstellungen in Chrome + VPN

Verbinden Sie sich zuerst mit Ihrem gewünschten VPN-Standort über das VPN.

  1. Wählen Sie den Standort, den Sie vortäuschen möchten, z. B. Tokio.
  2. Verbinden Sie Ihre ExpressVPN App mit dem ausgewählten Standort. (Siehe Anleitungen für  Windows und Mac)
  3. In Chrome drücken Sie Strg+ Shift + I (Windows) oder Strg+ Option + I (Mac), um die Entwicklereinstellungen in Chrome zu öffnen.
  4. Drücken Sie Esc, wählen Sie die Option Sensoren auf der linken Seite.access sensors in chrome
  5. Suchen Sie in einem neuen Tab die genauen Längen- und Breitengrade, passend zu dem oben ausgewählten VPN-Standort und kopieren Sie die Koordinaten. get coordinates
  6. Kehren Sie zu den Entiwcklereinstellung zurück und geben Sie die Koordinaten ein.enter coordinates
  7. Laden Sie die Seite neu.
  8. Versichern Sie sich, dass der Standort geändert wurde.

Anmerkung: Stellen Sie sicher, dass Sie die Anzeige der Entwicklereinstellungen geöffnet lassen, während Sie versuchen, Ihren Standort zu fälschen. Chrome überschreibt den geographischen Standort sonst nicht.

Zurück nach oben


2. Option für Linux: Fälschen Sie Ihren Standort mit einem Chrome-Plugin eines Drittanbieters + VPN

Verbinden Sie sich zuerst mit Ihrem gewünschten VPN-Standort über das VPN.

  1. Wählen Sie, welchen Standort Sie vortäuschen möchten (z. B. Tokio).
  2. Verbinden Sie Ihre ExpressVPN App mit Ihrem gewählten Standort (siehe Anleitung für Windows und Mac).
  3. Gehen Sie in Chrome auf den Chrome Web Store und fügen Sie die Erweiterung Location Guard zu Ihrem Chrome-Browser hinzu.get location guard extension for chrome
  4. Klicken Sie nach der Installation, auf das Symbol der Location Guard Erweiterung in Ihrem Browser.click location guard icon
  5. Wählen Sie Options. Das Optionsmenü wird in einem neuen Tab geöffnet.click extension options
  6. Klicken Sie im Menü links auf Fixed Location.select fixed location
  7. Positionieren Sie den Standortmarker passend zu Ihrem oben ausgewählten VPN-Standort.
  8. Schließen Sie den Tab mit dem Optionsmenü und kehren Sie auf die Webseite zurück, auf die Sie zugreifen möchten. Laden Sie die Seite neu und klicken Sie auf das Symbol der Location Guard Erweiterung in Ihrem Browser. click location guard icon
  9. In der Liste der Optionen wählen Sie Set level for [web page name].set level for website
  10. Wählen Sie Use fixed location und schließen Sie das Menü der Erweiterung.use fixed location
  11. Prüfen Sie, ob sich Ihr Standort geändert hat. Sie müssen eventuell die Seite neu laden.

Zurück nach oben