Wie Sie ExpressVPN auf Ihrem Großbildfernseher nutzen

Möchten Sie das Finale einer spannenden Sportveranstaltung, einen Blockbuster oder das Staffelfinale so richtig genießen, sollten Sie das im großen Stil machen. Wir zeigen Ihnen hier alle Möglichkeiten, wie Sie ExpressVPN nutzen können, um das Unterhaltungsprogramm Ihrer Wahl zu genießen, wie es sich gehört: auf Ihrem Großbildfernseher.

30-Tage Geld-zurück-Garantie

VPN für Fernseher

Mit einem Fernseher oder einer Konsole, worauf ExpressVPN installiert werden kann

Dies ist die vielleicht einfachste und zugleich voll funktionsfähige Methode, ExpressVPN zum Fernsehen zu nutzen. Sie können ganz einfach zwischen allen 160 Serverstandorten wechseln und alle Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen des VPNs genießen - ohne großartige Einschränkungen bei den verfügbaren Inhalten. Prüfen Sie, ob Ihr Fernseher oder Ihr Streaming-Gerät auf dem Android TV-Betriebssystem basiert. Sony, Hisense, Xiaomi, Skyworth, TCL und Philips vermarkten alle Android-basierte Smart-TVs (prüfen Sie jedoch die Angaben auf dem Etikett; nicht alle Modelle verwenden Android). Zu den von Android abgeleiteten Streaming-Geräten gehören Fire TV Stick und Fire TV Cube, Xiaomi Mi-Boxen, Chromecast mit Google TV und Nvidia Shield.

Erfahren Sie mehr darüber, wie ExpressVPN mit Android TV und Android TV-Boxen funktioniert.

Laden Sie ein VPN für Ihr Smart TV herunter

Vorteile

  • Einfacher Wechsel zwischen allen 160 Serverstandorten
  • Umfassende Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen
  • Einfache Bedienoberfläche, wie bei der Android-App
  • Einfach ausschaltbares VPN für den Zugriff auf lokale Dienste
  • Funktioniert mit allen für ExpressVPN verfügbaren Diensten
  • Android-Streaming-Geräte sind bereits für unter 50 € erhältlich

Nachteile

  • Nur auf bestimmten Geräten verfügbar
  • Kann bei einer sehr langsamen Internetverbindung zu Pufferung führen
  • In manchen App-Stores lässt sich die ExpressVPN-App möglicherweise schwer finden

Entdecken Sie, wie Sie ExpressVPN einrichten auf:

MediaStreamer

Eine ausgezeichnete Lösung für Nutzer, die in erster Linie am Streaming interessiert sind und sich keine allzu großen Sorgen um die Sicherheit oder den Datenschutz machen. MediaStreamer funktioniert auch auf Geräten, auf denen kein VPN installiert werden kann, einschließlich Apple TV und Spielekonsolen wie Xbox, PlayStation und Nintendo Switch. Ist MediaStreamer einmal eingerichtet, kann es direkt losgehen.

Vorteile

  • Verfügbar auf Geräten, auf denen kein VPN installiert werden kann
  • Dauerhaft einsatzbereit nach einmaliger Einrichtung
  • Möglicherweise bessere Leistungen in langsamen Netzwerken
  • Funktioniert für die meisten beliebten Dienste aus Deutschland und den USA

Nachteile

  • Keine Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen
  • Mehr Installationsschritte als bei der App
  • Wechsel zwischen Ländern innerhalb eines Dienstes nicht möglich
  • Gewisse Kombinationen von Geräten/Diensten werden eventuell nicht unterstützt
  • Weniger bekannte Dienste werden vielleicht nicht unterstützt

Entdecken Sie, wie Sie MediaStreamer einrichten auf:

Verbinden Sie ein VPN-fähiges Gerät mit Ihrem Fernseher

Für Benutzer, die auf Ihrem Fernseher nur gelegentlich per VPN auf Inhalte zugreifen möchten, ist es möglicherweise die beste Wahl, einfach ein anderes Gerät an den Fernseher anzuschließen. Dies können Sie entweder über eine direkte kabelgebundene Verbindung oder drahtlos beim Spiegeln (“Mirroring”) oder Streamen (“Casting”) machen.

Chromecast-TV.

Kabelverbindung

Bei dieser Methode kann nichts schiefgehen. Führen Sie einfach ein HDMI-Kabel von einem Computer oder Mobilgerät zu Ihrem Fernseher und spiegeln Sie Ihren Bildschirm dort. Da der Fernseher praktisch nur ein Bildschirm ist, gibt es keine Kompatibilitätsprobleme, solange der Fernseher einen HDMI-Anschluss hat. Sie benötigen allerdings ein HDMI-Kabel und - sofern Ihr Gerät nicht über eine HDMI-Buchse verfügt - einen Adapter für das andere Ende des Kabels.

Vorteile

  • Einfacher Wechsel zwischen allen 160 Serverstandorten
  • Umfassende Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen
  • Einfache Bedienoberfläche, weil Sie Ihre App für Mac, Windows, Android oder iOS nutzen
  • Funktioniert auf fast allen Fernsehern
  • Funktioniert für jeden Dienst, der mit ExpressVPN verfügbar ist

Nachteile

  • Kabel wird schnell zur Stolperfalle und das Gerät muss sich in der Nähe befinden
  • Kosten für Kabel und Adapter können denen eines günstigen Android-Streaming-Geräts entsprechen
  • Steuerung per eingeschaltetem Rechner oder Mobilgerät (nicht Fernbedienung)

Verbindung ohne Kabel: Spiegeln

Mit der richtigen Ausrüstung können Sie den Inhalt von einem Rechner oder Mobilgerät drahtlos auf einen Fernseher oder eine Streaming-Konsole spiegeln, der/die solche Signale empfangen kann (z. B. ein Apple TV, Chromecast oder Fire TV Stick). Beim Spiegeln wird eine exakte Kopie des Bildes auf dem sendenden Gerät übermittelt (einschließlich der Symbolleisten usw.). Auch wenn diese Methode sich mit mehr Geräten anwenden lässt als das Streamen (siehe unten), gehen einige Nachteile mit ihr einher. Aber für seltene Fälle (oder wenn Sie bei jemand anderem zu Besuch sind), bietet sich diese Methode an.

Vorteile

  • Einfacher Wechsel zwischen allen 160 Serverstandorten
  • Umfassende Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen
  • Einfache Bedienoberfläche, weil Sie Ihre App für Mac, Windows, Android oder iOS nutzen
  • Die Streaming-Geräte zum Signalempfang funktionieren mit allen Fernsehern
  • Funktioniert für jeden Dienst, der mit ExpressVPN verfügbar ist

Nachteile

  • Funktioniert nur mit Smart-TVs oder Streaming-Geräten, die die Signale beim Spiegeln empfangen können
  • Der Rechner bzw. das Mobilgerät lässt sich nebenher nicht anderweitig nutzen; der Bildschirm muss beim Spiegeln eingeschaltet sein, wobei der Akku schnell leer werden kann
  • Bildqualität kann schlechter als beim Streamen sein und unerwünschte Elemente werden abgebildet (Akkustand, Uhr, Symbolleisten)
  • Zwischen dem Sende- und Empfangsgerät kann es zu einer Verzögerung kommen

Entdecken Sie, wie Sie spiegeln oder streamen auf:

Verbindung ohne Kabel: Streamen

Ähnlich wie beim Spiegeln werden beim Streamen Videoinhalte von einem Rechner oder Mobilgerät an ein Smart-TV- oder Streaming-Gerät gesendet, das für deren Empfang ausgelegt ist. Im Gegensatz zum Spiegeln, bei dem es in der Regel egal ist, was man auf dem Gerät gerade macht, funktioniert das Streamen nur bei bestimmten Apps und Diensten und kann beim Verbinden mit einem VPN deaktiviert werden. Besteht die Möglichkeit zu streamen, ist die Bildqualität oft gleichwertig mit der einer kabelgebundenen Verbindung und das Gerät kann während des Castings für andere Zwecke verwendet werden. Sobald Sie sichergestellt haben, dass eine bestimmte Dienst-/Gerätekombination funktioniert, sollte diese sehr zuverlässig arbeiten.

Vorteile

  • Einfacher Wechsel zwischen allen 160 Serverstandorten
  • Umfassende Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen
  • Einfache Bedienoberfläche, weil es sich um Ihre App für Mac, Windows, iOS oder Android handelt
  • Bessere Bildqualität als beim Spiegeln und vergleichbaren Drahtlos-Verbindungen

Nachteile

  • Funktioniert nur mit Smart-TVs oder Streaming-Geräten, die die Signale beim Streamen empfangen können
  • Ist eventuell in gewissen Apps, Diensten und auf einigen Empfangsgeräten deaktiviert
  • Ist bei bestehender VPN-Verbindung möglicherweise deaktiviert

Entdecken Sie, wie Sie spiegeln oder streamen auf:

Mit ExpressVPN für Ihren Router

Die ExpressVPN-App für Router ist ideal für Nutzer, die an einen bestimmten Smart-TV, ein Streaming-Gerät oder eine Spielekonsole gebunden sind und darauf kein VPN direkt installieren können, jedoch trotzdem von der Vielseitigkeit beim Standortwechsel und allen Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen profitieren möchten.

Über das Router-Dashboard in Ihrem Browser können Sie problemlos zu jedem Standort wechseln. Mit Split-Tunneling kann jedes Gerät, das sich mit dem Router verbindet, individuell so eingestellt werden, dass es sich mit dem gewählten VPN-Standort verbindet, das VPN grundsätzlich deaktiviert oder für die Verwendung von MediaStreamer eingerichtet ist. Der Router und jedes mit ihm verbundene Gerät zählen zusammen nur als eines von insgesamt fünf für die Verbindung zugelassenen Geräten. Und wenn sich bei Ihnen zuhause nicht alle Nutzer die Mühe machen, ein VPN zu bedienen (oder nicht das Wissen dazu haben), sind sie über die Router-App automatisch geschützt.

Nutzen Sie ein Router-VPN und genießen Sie mehr Sicherheit in Ihrem Heimnetzwerk.

Wenn Sie einfach nur wollen, dass jedes Gerät in Ihrem Zuhause geschützt ist und sich so verhält, als befänden Sie sich in einem Land Ihrer Wahl, ist ein VPN-Router unschlagbar. Es handelt sich praktisch um eine Expertenlösung, die für jeden funktioniert.

Vorteile

  • Einfacher Wechsel zwischen allen 160 Serverstandorten über die Bedienoberfläche im Browser
  • Die jeweiligen Geräte können wahlweise mit dem VPN verbunden werden (Split-Tunneling)
  • Gewisse Geräte können für die ausschließliche Verwendung von MediaStreamer konfiguriert werden
  • Dauerhaft einsatzbereit nach einmaliger Einrichtung
  • Funktioniert auf allen Smart-TVs, Spielekonsolen und Streaming-Geräten, auch jenen, die MediaStreamer nicht verwenden können
  • Alle Netzwerkteilnehmer sind allein über die WLAN-Verbindung bereits geschützt
  • Funktioniert für jeden Dienst, der mit ExpressVPN verfügbar ist
  • VPN lässt sich für den Zugriff auf lokale Dienste einfach ausschalten

Nachteile

  • Die App lässt sich nicht auf allen Routern installieren
  • Die Installation der App auf einem Router ist etwas aufwendiger als die auf anderen Geräten
  • Soll der Standort auf bestimmten Streaming-Geräten geändert werden, können dafür mehrere Resets erforderlich sein

Entdecken Sie, wie Sie ExpressVPN einrichten auf:

Mit einem Rechner als virtuellem Router

Als technisch versierter Nutzer, der keine zusätzliche Ausrüstung kaufen möchte und dem ein paar Einschränkungen nichts ausmachen, können Sie auch einen Windows-PC oder Mac als “virtuellen Router” oder “Hotspot” verwenden. Jedes Gerät, das sich mit ihm verbindet, genießt dann alle über die Verbindung zur Verfügung gestellten Vorteile des VPNs. Es gibt einige Nachteile, doch wenn Sie unbedingt alle VPN-Vorteile auf einem Gerät nutzen möchten, auf dem kein VPN installiert werden kann oder das nicht immer die volle Funktionalität mit MediaStreamer bietet, kann ein “virtueller Router” die Lösung sein.

Vorteile

  • Einfacher Wechsel zwischen allen 160 Serverstandorten
  • Umfassende Datenschutz- und Sicherheitsfunktionen
  • Einfach ausschaltbares VPN für den Zugriff auf lokale Dienste
  • Die jeweiligen Geräte können wahlweise mit dem VPN verbunden werden (Split-Tunneling)
  • Funktioniert auf allen Smart-TVs, Spielekonsolen und Streaming-Geräten, auch jenen, die MediaStreamer nicht verwenden können
  • Funktioniert für jeden Dienst, der mit ExpressVPN verfügbar ist
  • Keine zusätzlichen Kosten oder Ausrüstung

Nachteile

  • Rechner muss permanent eingeschaltet sein
  • Ziemlich kompliziertes Setup, das eventuell hin und wieder durchgeführt werden muss
  • Verbindung ist meist langsamer als bei einem Router
  • Verlangsamtes Surfen mit dem Rechner
  • Nicht verfügbar für Mobilgeräte; auch bei der Erstellung eines Hotspots für diese Geräte, wird die VPN-Verbindung wird nicht geteilt

Entdecken Sie, wie Sie ExpressVPN einrichten auf:

30
TAGE
GELD-ZURÜCK-GARANTIE

Testen Sie ExpressVPN auf Ihrem Großbildfernseher risikofrei

Bei all den Möglichkeiten, VPN-Inhalte auf Ihren Fernseher zu bekommen, warum testen Sie nicht noch heute ExpressVPN? Sollten Sie nicht vollständig zufrieden sein, kontaktieren Sie den Support innerhalb von 30 Tagen für eine volle Rückerstattung.

ExpressVPN risikofrei testen