Get ExpressVPN on your Linux.
Sie benötigen ein VPN für Linux?
Jetzt ExpressVPN nutzen
Refer a friend to use ExpressVPN.
Sie möchten ExpressVPN 1 Monat gratis?
Jetzt Freunde empfehlen

In dieser Anleitung erfahren Sie, wie Sie ExpressVPN auf Linux mit Hilfe des OpenVPN-Protokolls und den Konfigurationsdateien von ExpressVPN manuell einrichten.

Unter Umständen sind nicht alle ExpressVPN-Standorte für manuell konfigurierte Verbindungen verfügbar. Um die vollständige Liste der VPN-Standorte zu nutzen, verwenden Sie die App-Einrichtung.

Wichtig: Die manuelle OpenVPN-Konfiguration bietet nicht die gleichen Vorteile in Sachen Sicherheit und Datenschutz wie die ExpressVPN-App. Wenn Sie sich in einem Land befinden, in dem eine starke Internetzensur herrscht, empfehlen wir Ihnen, die ExpressVPN-App zu nutzen, um eine stabilere VPN-Verbindung aufzubauen.
Hinweis: Beim Betrieb von OpenVPN 2.6 wird Ihnen möglicherweise die Warnmeldung “–keysize is DEPRECATED” angezeigt. Das liegt daran, dass sich die Option für die Schlüsselgröße bei ExpressVPN in der.ovpn-Datei befindet. Die Warnmeldung beeinträchtigt die VPN-Funktionalität nicht, da OpenVPN 2.6 die Zeile schlichtweg folgenlos ignoriert.

Wenn Sie die Warnmeldung entfernen möchten, öffnen Sie die .ovpn-Datei mit einem Texteditor und:

  1. löschen Sie die Zeile mit der Schlüsselgröße
    oder
  2. schreiben Sie # vor die Schlüsselgröße (#keysize 256).

Sie können die Warnung auch einfach ignorieren, da sich daraus keinerlei negative Folgen ergeben.

Sie bevorzugen die App-Einrichtung? Sehen Sie sich die Anleitung zur Einrichtung der ExpressVPN-App für Linux an.

Springen Sie zu…

1. Finden Sie die Zugangsdaten für Ihr ExpressVPN-Konto
2. Installieren und verbinden Sie sich mit dem VPN
Trennen Sie die Verbindung zu einem VPN-Serverstandort


1. Finden Sie die Zugangsdaten für Ihr ExpressVPN-Konto

Gehen Sie auf die ExpressVPN Setup-Seite. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie Ihre ExpressVPN-Anmeldedaten ein und klicken Sie auf Anmelden.

Geben Sie Ihre Kontodaten ein und klicken Sie dann auf „Anmelden“.

Geben Sie den Verifizierungscode ein, der Ihnen per E-Mail zugesandt wird.

Auf der rechten Seite, wenn OpenVPN bereits für Sie ausgewählt ist, erscheinen Ihr Benutzername, Ihr Passwort sowie eine Liste der OpenVPN-Konfigurationsdateien.

Wenn Sie „OpenVPN“ ausgewählt haben, sehen Sie Ihren Benutzernamen, Ihr Passwort sowie eine Liste der OpenVPN-Konfigurationsdateien.

Klicken Sie auf den/die gewünschten Speicherort(e), um die .ovpn-Datei(en) herunterzuladen.

Lassen Sie dieses Browserfenster geöffnet. Sie benötigen diese Informationen später für die Einrichtung.

Sie benötigen Hilfe? Kontaktieren Sie das ExpressVPN-Supportteam für sofortige Unterstützung.

Zurück nach oben


2. Installieren und verbinden Sie sich mit dem VPN

Lesen Sie den entsprechenden Abschnitt für Ihre Linux-Distribution weiter unten.

Für Ubuntu

Hinweis: Die folgenden Schritte wurden auf Ubuntu 20.04 LTS (Focal Fossa) getestet.

Um die Pakete zu installieren, geben Sie Folgendes im Terminal-Fenster ein:

$ sudo apt install openvpn openvpn-systemd-resolved

Geben Sie Ihr Passwort ein. Geben Sie dann Y ein, um fortzufahren.

Geben Sie „Y“ ein, um fortzufahren.

Um OpenVPN zu starten, geben Sie Folgendes ein:

$ sudo openvpn --config /[Dateipfad]/my_expressvpn_[Serverstandort].ovpn --script-security 2 --up /etc/openvpn/update-systemd-resolved --down /etc/openvpn/update-systemd-resolved --dhcp-option 'DOMAIN-ROUTE .' --down-pre

Hinweis: Ersetzen Sie [Dateipfad] durch den Pfad, unter dem die ExpressVPN-Konfigurationsdatei heruntergeladen wurde, und [Serverstandort] durch den Standort, der im Dateinamen angegeben ist.

Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein, die Sie bereits zuvor gefunden haben.

Nachdem Sie erfolgreich mit ExpressVPN verbunden sind, erscheint die Meldung „Initialization Sequence Completed“.

Nachdem Sie erfolgreich mit ExpressVPN verbunden sind, erscheint die Meldung „Initialization Sequence Completed“.

Damit die VPN-Verbindung aktiv bleibt, lassen Sie das Terminal-Fenster im Hintergrund ausgeführt.

Sie benötigen Hilfe? Kontaktieren Sie das ExpressVPN-Supportteam für sofortige Unterstützung.

Zurück nach oben

Für Debian

Hinweis: Die folgenden Schritte wurden auf Debian 10 (Buster) getestet.

Um die Pakete zu installieren, geben Sie Folgendes im Terminal-Fenster ein:

$ sudo apt install openvpn resolvconf

Geben Sie Ihr Passwort ein. Geben Sie dann Y ein, um fortzufahren.

Geben Sie „Y“ ein, um fortzufahren.

Um OpenVPN zu starten, geben Sie Folgendes ein:

$ sudo openvpn --config /[Dateipfad]/my_expressvpn_[Serverstandort].ovpn --script-security 2 --up /etc/openvpn/update-resolv-conf --down /etc/openvpn/update-resolv-conf

Hinweis: Ersetzen Sie [Dateipfad] durch den Pfad, unter dem die ExpressVPN-Konfigurationsdatei heruntergeladen wurde, und [Serverstandort] durch den Standort, der im Dateinamen angegeben ist.

Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein, die Sie bereits zuvor gefunden haben.

Nachdem Sie erfolgreich mit ExpressVPN verbunden sind, erscheint die Meldung „Initialization Sequence Completed“.

Nachdem Sie erfolgreich mit ExpressVPN verbunden sind, erscheint die Meldung „Initialization Sequence Completed“.

Damit die VPN-Verbindung aktiv bleibt, lassen Sie das Terminal-Fenster im Hintergrund ausgeführt.

Sie benötigen Hilfe? Kontaktieren Sie das ExpressVPN-Supportteam für sofortige Unterstützung.

Zurück nach oben

Für Fedora

Hinweis: Die folgenden Schritte wurden unter Fedora 32 getestet. Diese Schritte sollten auch unter CentOS funktionieren.

Um die Pakete zu installieren, geben Sie Folgendes im Terminal-Fenster ein:

$ sudo dnf install openvpn

Um DNS zu konfigurieren, geben Sie Folgendes ein:

$ sudo cp /usr/share/doc/openvpn/contrib/pull-resolv-conf/client.{up,down} /etc/openvpn/

$ sudo chmod +x /etc/openvpn/client.{up,down}

$ sudo sed -i -e 's|\bresolvconf\b|ignore-&|' /etc/openvpn/client.{up,down}

Um OpenVPN zu starten, geben Sie Folgendes ein:

$ sudo openvpn --config /[Dateipfad]/my_expressvpn_[Serverstandort].ovpn --script-security 2 --up /etc/openvpn/client.up --down /etc/openvpn/client.down

Hinweis: Ersetzen Sie [Dateipfad] durch den Pfad, unter dem die ExpressVPN-Konfigurationsdatei heruntergeladen wurde, und [Serverstandort] durch den Standort, der im Dateinamen angegeben ist.

Geben Sie den Benutzernamen und das Passwort ein, die Sie bereits zuvor gefunden haben.

Nachdem Sie erfolgreich mit ExpressVPN verbunden sind, erscheint die Meldung „Initialization Sequence Completed“.

Damit die VPN-Verbindung aktiv bleibt, lassen Sie das Terminal-Fenster im Hintergrund ausgeführt.

Sie benötigen Hilfe? Kontaktieren Sie das ExpressVPN-Supportteam für sofortige Unterstützung.

Zurück nach oben


Trennen Sie die Verbindung zu einem VPN-Serverstandort

Um die Verbindung zu trennen, geben Sie Strg + C im Terminal-Fenster ein.

Sie benötigen Hilfe? Kontaktieren Sie das ExpressVPN-Supportteam für sofortige Unterstützung.

Zurück nach oben

War dieser Beitrag hilfreich?

We're sorry to hear that. Let us know how we can improve.

A member of our Support Team will follow up on your issue.